„Nachhaltigkeit“ ist heute zu einem Schlagwort geworden. Wahrscheinlich wissen nur die Wenigsten,
 dass dieser Begriff in der Forstwirtschaft seinen Ursprung hat.
 Die 1713 erschienene geschlossene Abhandlung über eine nachhaltige Waldwirtschaft in
 Deutschland von Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz gilt als eine der ersten ihrer Art.
 Sie ist Ausgangspunkt der Entwicklung einer auf forstwirtschaftlichen Grundlagen
 basierenden Forstwirtschaft.

 Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist somit seit mehr als 300 Jahren zentrales und
 unabdingbares Leitbild forstlichen Handelns.

 Schon aus ökonomischer Sicht ist ein Waldeigentümer daran interessiert, das Ökosystem Wald
 in seiner Gesamtheit, Vielfalt und natürlichen Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern.
 Die organisierten Waldeigentümer in Deutschland entnehmen dem Wald immer nur so viel Holz
 wie nachwächst.
 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit
zurueck-button

(c) FBG Waldbauverein Dithmarschen